Composite-Füllung

Zahnfarbene Verbundwerkstoffe, sogenannte Komposite (composite, engl. = zusammengesetzt), gelten heutzutage in der ästhetischen Füllungstherapie als wahre Hightech-Füllmaterialien.

Der Keramikeffekt

Vielen sind Komposite unter dem früher verwendeten Begriff „Kunststoff-Füllung“ bekannt. Doch kann davon schon lange nicht mehr die Rede sein. Während der eigentliche Kunststoffanteil nur noch etwa 20% ausmacht, bestehen Komposite zu etwa 80 % aus kleinsten Keramik-, Glas- und Quarzpartikeln. Dieser hohe Keramikanteil führt zu optimalen Eigenschaften, die wir von einem langlebigen Füllwerkstoff erwarten.

"Unsichtbare" Füllung

In der ästhetischen Zahn-Behandlung eignen sich Composite besonders gut für den sichtbaren Bereich an Frontzähnen und Zahnhälsen. Denn das Verarbeiten von Kompositen bietet einen großen Vorteil: Mit diesem keramischen Verbund-Werkstoff können Füllungen mit naturidentischen Farbabstufungen und Transparenzen gestaltet werden, wie sie natürliche Zähne aufweisen.

Grundsätzlich besteht ein natürlicher Zahn aus unterschiedlichen Schichten von Zahnhartsubstanzen, die für seine individuelle Farbgebung und Transparenz verantwortlich sind. Die Composit-Masse ist ein plastisches, also formbares Material, das nur mit Hilfe von UV-Licht aushärtet.

Für uns als Zahnärzte ist diese Eigenschaft von großem Nutzen. Somit können wir die weiche Füllmasse ebenso Schicht für Schicht in die Kavität (Zahnloch) einbringen und dabei mit verschiedenen Farbnuancen arbeiten. Durch das schichtweise Verarbeiten der Composite modellieren wir naturgetreu eine „unsichtbare“ Füllung.

teaser-composit-fuellung

Schonend schön

Doch können durch Composit-Füllungen auch kleine bis mittelgroße Defekte an den Seitenzähnen behoben werden. Denn dank ihrer Abriebfestigkeit und des hohen Anteils an Keramik- und Quarzpartikeln halten Komposite auch mechanischen Belastungen stand. Belastungen, wie sie z. B. durch den Kaudruck im Seitenzahnbereich auftreten.

Zudem wird durch das sorgfältige, schichtweise Einbringen die Kavität optimal abgedichtet und Randspalten können so verhindert werden. Bei regelmäßiger und korrekter Zahnpflege halten Komposit-Füllungen in der Regel 6-8 Jahre.

Für solch eine Füllung müssen wir keine gesunde Zahnsubstanz abtragen, wie es beispielsweise beim Vorbereiten einer Einlagefüllung (Inlay) nötig ist. Damit sind Composit-Füllungen eine schonende Art der Kariestherapie.

Composit-Füllungen auf einem Blick:

  • „unsichtbar“ dank natürlicher Farbanpassung
  • im Front- und Seitenzahnbereich einsetzbar
  • sehr gute Abdichtung
  • hohe Abriebfestigkeit und Haltbarkeit
  • belastungsfähig im Kaubereich
  • gute Materialverträglichkeit
  • schonende Kariestherapie