Zahn in Kiefer getrieben

Das ist geschehen

Durch starke Krafteinwirkung wurde der Zahn in den Kiefer hineingepresst. Je nachdem, wie weit der geschädigte Zahn hineingedrückt wurde, kann er noch sichtbar sein.

zahn erste hilfe unfall zahn in kiefer getrieben

zahn in kiefer getrieben retten

In den Kiefer getriebenen Zahn retten

So gehen Sie vor

1Untersuchen Sie vorsichtig die Mundhöhle nach Zahnschäden.

2Beißen Sie bei Blutungen vorsichtig auf ein sauberes Stofftaschentuch oder auf steriles Verbandsmaterial.

3Kühlen Sie von außen mit einer Kältekompresse oder einem kalten Waschlappen. Eisgekühltes nicht direkt an die Haut halten, besser ein Handtuch zwischenlegen.

4 Melden Sie sich umgehend bei Ihrem Zahnarzt zu einem Notfalltermin.

zahn in kiefer getrieben behandeln

In den Kiefer getriebenen Zahn behandeln

Wie der Zahnarzt behandelt

Anschließend untersucht der Zahnarzt die betroffene Stelle und fertigt eine Röntgenaufnahme an. So kann er den Umfang der Zahnschäden genau feststellen und die richtigen Therapiemaßnahmen einleiten:

  • Verkantete Zähne werden zunächst gelöst.
  • Über einen Zeitraum von 1–3 Wochen wird der an einer speziellen Drahtfederung befestigte eingedrückte Zahn langsam in die Ursprungslage zurückgezogen.
  • In der richtigen Position geschient und stabilisiert, kann er anschließend wieder einheilen.
  • Hineingepresste Milchzähne stellen sich im günstigsten Fall von selbst wieder ein. Sie werden als Platzhalter in dieser Position belassen, bis sie herausfallen.
  • Eine mögliche Schädigung darunterliegender Zahnkeime der bleibenden Zähne stellt der Zahnarzt mittels einer Röntgenuntersuchung fest.
nachsorge zahn in kiefer getrieben

Nachsorge bei in Kiefer getriebenen Zähnen

Was Sie bei der Heilung beachten müssen

Nun ist es wichtig, dass der stabilisierte Zahn in Ruhe einheilen kann. Dazu sollten Sie folgende Tipps beachten.

  • Eine Woche lang weiche Kost essen.
  • Sorgfältige Pflege der gesunden Zähne, da bakterieller Zahnbelag Entzündungen und somit eine gestörte Wundheilung hervorrufen kann.
  • Geschädigte Zähne immer vorsichtig mitputzen.
  • Weiche Zahnbürsten verwenden.
  • Schienung mit Zahnzwischenraumbürstchen reinigen.
  • Antibakterielle Mundspüllösungen mindern die Bakterienanzahl im Mund und wirken Entzündungen entgegen.
  • Wichtig sind regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen nach dem Zahn-Unfall.